Höbart & Partner GmbH - Die-PC-Engel
Suchmaschinen
http://www.die-pc-engel.com/Suchmaschinentipps.html

© 2015 Höbart & Partner GmbH - Die-PC-Engel
 

So gelangt Ihre Website in die Suchmaschine

  • Sie können dafür sorgen, dass Ihre Website von anderen Seiten, die bereits in der Suchmaschine vertreten sind, verlinkt wird. Wenn die Suchmaschine diese Seiten das nächste Mal »besucht«, wird Ihre Website gefunden und im Normalfall in den Index aufgenommen.
  • Sie können Ihre Website auch in den wichtigsten Webverzeichnissen eintragen. Webverzeichnisse sind im Gegensatz zu Suchmaschinen redaktionell betreute Kataloge.
  • Viele Suchmaschinen bieten auch das gezielte Anmelden neuer URLs an. Bei Google beispielsweise unter www.google.de/addurl. Es gibt auch Online-Dienste wie www.topsubmit.de oder Software wie »Hello Engines!«, die Ihnen den Vorgang der Anmeldung erleichtern, indem Sie Ihre Website in mehreren (bis zu Tausenden!) Suchmaschinen und -katalogen gleichzeitig anmelden. Hier ist allerdings die Qualität der Quantität vorzuziehen - viele Suchmaschinen haben Mechanismen, mit denen sie solche automatisch generierten Masseneintragungen erkennen und sie damit mitunter als weniger wichtig einstufen. Eine manuelle Eintragung in den für Sie wichtigsten Suchmaschinen ist zwar zeitaufwändiger, aber auch erfolgversprechender.

    Wichtig: Haben Sie Geduld! Es kann mehrere Wochen dauern, bis Ihre Website in einer Suchmaschine oder einem Webverzeichnis aufgenommen wird.

Die wichtigsten Webverzeichnisse im deutschsprachigen Raum sind:

Für den internationalen Raum:

  • Ask Jeeves
    www.askjeeves.com
  • ODP (Open Directory Project)
    www.dmoz.org (kostenlose Einträge)
    Sehr wichtig für die Aufnahme bei Google und viele andere Suchmaschinen

Optimierung Ihrer Seiten

Folgende Punkte sollten Sie beachten, wenn Sie Ihre Seiten für Suchmaschinen optimieren wollen:

  • Linkpopularität maximieren:
    Suchmaschinen sehen Links als Empfehlung. Wer einen Link setzt, gibt damit eine Empfehlung zur verlinkten Seite.

    Wichtig ist die Zahl der verweisenden Links. Als allgemeine Aussage gilt, je mehr Links auf die eigene Seite verweisen, desto positiver ist der Einfluss auf die Platzierung. Vor allem Google hat mit seinem "PageRanking" diesen Mechanismus optimiert und bekannt gemacht.

  • Der Seitentext:
    Der Seitentext ist genau das, was Ihre Besucher - und die Suchmaschinen! - zu sehen bekommen. Neben dem reinen Text werden Bilder, Grafiken, Animationen übertragen. Für Suchmaschinen sollte die Seite so gestaltet sein, dass der Text überwiegt.

    Seiten, die fast nur Bilder oder Grafiken enthalten, haben sehr schlechte Chancen, einen guten Platz in einer Suchmaschine zu belegen. Das gilt auch für Flash-Animationen.

    Generell können Sie davon ausgehen, dass Suchmaschinen bewerten, ob Sie mit Ihrer Webseite etwas mitzuteilen haben. Längere Texte vermitteln mehr Kompetenz. Google belohnt ausführlichere Seiten mit einer besseren Bewertung im Ranking.

    Ein gewünschter Suchbegriff muss auch im weiteren Text immer wieder vorkommen. Aber nicht zu oft - die Seite kann sonst als Spam gewertet werden. Als Richtwert können Sie 5 % des Textes ansetzen. Das bedeutet in 100 Worten Ihres Textes ist der Suchbegriff etwa fünf mal enthalten.

    Der Seitentext ist extrem wichtig für eine gute Platzierung! Dementsprechend sorgfältig sollte der Text geplant und umgesetzt werden.

  • Seiten-Titel:
    Der Titel einer Seite wird von Suchmaschinen als sehr wichtig angesehen - bringen Sie hier also möglichst wichtige Begriffe unter. Der Benutzer sieht den Titel in der Regel im Browserfenster im oberen Rahmen.

    Den Titel einer Seite können Sie im Zeta Producer in den Seiteneigenschaften unter "Erweitert" im Feld "Titel" eintragen.

  • Überschriften:
    Packen Sie wichtige Begriffe in die Überschriften.

    Im Zeta Producer ist die Überschrift in der Regel der "Name" eines Artikels.

  • Textbeginn:
    Setzen Sie für Sie wichtige Suchbegriffe möglichst weit vorne in Ihren Inhalt.

  • Dichte des Suchbegriffs im Text:
    Die Anzahl des Suchwortes im sichtbaren Text und im gesamten Text hat einen entscheidenden Anteil am guten Ranking.

  • Linktext:
    Ist der Suchbegriff als Text in einem Link enthalten, kann das gute Punkte für das Ranking einbringen.

  • Mit der URL den Inhalt beschreiben:
    Die URL ist der komplette Pfad zu einer Website.
    Beispiel: www.domain.de/verzeichnis/datei.htm

    Sie besteht in der Regel aus Domainnamen, Verzeichnisnamen und Dateinamen.

    Besonders der Domainname wird bei vielen Suchmaschinen hoch bewertet. Verzeichnisnamen und Dateinamen mit dem Suchbegriff bestückt, sind ebenfalls eine wertvolle Hilfe. Diese können übrigens auch problemlos aus mehreren, durch Bindestriche getrennte Begriffe bestehen, so dass im besten Fall eine URL wie www.domain.de/Suchbegriff1-Suchbegriff2/Suchbegriff3-Suchbegriff4.htm entsteht.

    Sie können dies im Zeta Producer in den Seiteneigenschaften unter "Pfade und Ordner" einstellen.

  • Sorgen Sie für viel Inhalt:
    Google platziert Websites, die über viel Inhalt bzw. viele Seiten verfügen, besser als kleine Sites. Erweitern Sie Ihre Site also gegebenenfalls, möglich wären beispielsweise Glossar, FAQ, mehr Produktbeschreibungen, Artikel, Forum, etc. 

  • Webstatistik lesen:
    Die meisten Webhoster bieten eine statistische Auswertung über die Besuche auf Ihrer Website an. Darin finden sich oft interessante Dinge wie: Wie viele Besucher hatte meine Website? Von welchen Seiten kamen meine Besucher? Über welche Suchbegriffe haben die Besucher meine Seite gefunden? Welche Browser verwenden meine Besucher? Welche Spider (ein anderes Wort für Suchmaschine) sind vorbeigekommen und wie oft? Welche Seite war die letzte, bevor meine Besucher meine Website wieder verlassen haben?
    Diese Informationen bieten oft nützliche Hinweise für die weitere Optimierung - nicht nur für Suchmaschinen, sondern auch für die menschlichen Besucher Ihrer Seiten.

  • Seitenbeschreibung (Description):
    Mit der Seitenbeschreibung können Autoren von Webseiten eine ansprechende Zusammenfassung des Seiteninhaltes anbieten. Viele Suchmaschinen verwenden die Seitenbeschreibung als Information über die Webseite und stellen sie im Ergebnis als Beschreibungstext dar. Die Beschreibung kann bis ca. 200 Zeichen umfassen und sollte ganz normal geschrieben sein, also richtige Sätze mit Groß- und Kleinschreibung und Zeichensetzung. Gut ist, wenn in der Beschreibung Begriffe vorkommen, die auch im Inhalt auftauchen - für diese Begriffe erhöht sich die Suchmaschinenplatzierung.

    Im Zeta Producer finden Sie die Seitenbeschreibung unter Website > Einstellungen > Attribute als "description" oder "meta-description". Hier können Sie die Seitenbeschreibung global definieren, sie wird dann auf jeder einzelnen Webseite eingefügt. Besser ist es jedoch, wenn Sie jeder einzelnen Seite explizit die passende Beschreibung geben. Dies können Sie in den Seiteneigenschaften unter Attribute tun.

  • Schlüsselwörter (Keywords):
    Die Keywords sind eine stichwortartige Auflistung der wichtigsten Begriffe. Diese sollten durch Komma getrennt sein, also "Begriff 1, Begriff 2, Begriff 3, usw.". Als Richtlinie gelten ca. 20 Schlüsselwörter. Groß- und Kleinschreibung sowie verschiedene Schreibweisen sollten berücksichtigt werden. Mehrfachnennung eines Begriffs ist unnötig - verwenden Sie stattdessen lieber Kombinationen. Ein Begriff sollte - egal ob einzeln oder in Kombinationen - nicht öfter als dreimal vorkommen, da dies sonst als Spam gewertet werden könnte.

    Im Zeta Producer finden Sie die Schlüsselwörter ebenfalls unter Website > Einstellungen > Attribute, als "keywords" oder "meta-keywords". Hier können Sie die Schlüsselwörter global definieren. Besser ist es jedoch, wenn Sie für jede einzelne Seite explizit die passenden Schlüsselwörter definieren. Dies können Sie in den Seiteneigenschaften unter Attribute tun.